Monika Kautz Rechtsanwalt

Kaulardstraße 34, 50354 Hürth

 

Telefon: (02233) 6 71 55

Telefax: (02233) 6 67 67

kanzleikautz@ra-huerth.de

 

Kindesunterhalt Volljährige

Kautz - Ihr Rechtsanwalt in Hürth

Rechtsanwalt Hürth Kindesunterhalt Volljährige Kautz

Volljährige Kinder haben nur einen Unterhaltsanspruch, wenn sie für ihren Lebensunterhalt nicht oder nicht vollständig aufkommen können.

 

Dies ist der Fall, wenn sie sich in Ausbildung befinden oder aufgrund einer Erkrankung nicht in vollem Umfang  dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

Privilegierte volljährige Kinder

Privilegierte volljährige Kinder, sind Kinder, die das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, noch im Haushalt mindestens eines Elternteils wohnen und die sich in allgemeiner Schulausbildung befinden.

 

Privilegierte volljährige Kinder werden den minderjährigen Kindern weitgehend gleichgestellt. Dies wirkt sich vor allem auf den notwendigen Selbstbehalt des Unterhaltspflichtigen aus.

Gemeinsamkeiten von privilegierten und nicht privilegierten Kindern

Bei einem volljährigen Kind wird immer das Kindergeld in voller Höhe von seinem Bedarf nach der Düsseldorfer Tabelle abgezogen.

 

Gegenüber volljährigen Kindern sind beide Elternteile unterhaltspflichtig. Auch dasjenige Elternteil, bei dem das Kind noch lebt und das Betreuungsleistungen erbringt, ist im Rahmen seiner Leistungsfähigkeit zur Zahlung von Barunterhalt verpflichtet.

Nicht privilegierte volljährige Kinder

Volljährige Kinder müssen in der Regel für sich selbst sorgen. Sie haben nur dann einen Kindesunterhaltsanspruch wenn sie aufgrund laufender Schulausbildung oder Studium hierzu nicht in der Lage sind.

 

Der Bedarf wird pauschal angesetzt. Kosten für eine etwaige Kranken- und Pflegeversicherung und für Studiengebühren sind gegebenenfalls zusätzlich zu zahlen.

Behinderte Kinder

Die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung hat Vorrang vor etwaigen Unterhaltsansprüchen.  Kinder die Anspruch auf Grundsicherung haben, können keinen Kindesunterhalt von ihren Eltern verlangen.

Auskunftsanspruch

Auch gegenüber volljährigen Kindern besteht die Verpflichtung, Auskunft zu erteilen. Sie können ihren Anspruch gegebenenfalls gerichtlich geltend machen.

Monika Kautz Rechtsanwalt
Kaulardstraße 34, 50354 Hürth, Nord­rhein-West­fa­len
Telefon: (02233) 67155